11.4 Informationen

Die BVW-Gesellschaft wird mit Informationen zu neuen Produkte, Maßnahmen im Bereich der Ausbildung und Zuteilung, wissenschaftlichen Ergebnissen, Ereignissen in der Natur und Kultur versorgt.
Der journalistische Konkurrenzkampf gehört ebenso der Vergangenheit an wie die Auffächerung der oft gleichen Informationen in verschiedensten konkurrierenden Medien. Dies hat nicht die viel beschworene „Gleichschaltung“ zur Folge, denn in den jeweiligen Informationsblättern bzw. -sendungen werden der Diskussion und kontroversen Ansichten breiter Raum eingeräumt.
In der neuen Gesellschaft wird sich auch das Interesse der zu Informierenden ändern. Die Kommentierung des Parteienhickhacks der Demokratie verliert ihre Grundlage, wie auch die Begutachtung der Präsentation der Regierenden. Die Stellung einer Nation zur anderen (Außenpolitik) ist kein Inhalt mehr. Wenn entferntere Regionen kommentiert werden, dann nur mehr als Größen der interregionalen Planung oder aufgrund von Ereignissen der Natur und Kultur. Die Ergötzung des demokratischen Bürgers an den Erfolgen und Misserfolgen von (prominenten) Persönlichkeiten und deren journalistische Ausschlachtung hat ihre Grundlage in der Konkurrenzgesellschaft und den nicht ausbleibenden Misserfolgen der daran Beteiligten – weshalb sollte so etwas ein BVW-Mitglied interessieren, wenn ihm sein eigenes Leben genügend Wonne beschert und ihm Schicksale anderer Menschen weder Trost bereiten noch Schadenfreude hervorrufen?


1 Antwort auf “11.4 Informationen”


  1. 1 Inhaltsverzeichnis « Bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft (BVW) statt Kapitalismus Pingback am 23. Dezember 2008 um 12:34 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.