2 Voraussetzungen der BVW – – – – – – – – – – – – – – – – 2.1 Vergesellschaftung der Produktionsmittel

Eine Voraussetzung der BVW ist die Abschaffung des Privateigentums an Produktionsmitteln, ebenfalls von Grund und Boden, und deren Vergesellschaftung, wobei diese nicht mit Verstaatlichung verwechselt werden sollte. (Wie später ausgeführt wird, wird es bei allgemeiner Durchsetzung der BVW keinen Staat geben und insofern auch keinen Staat als Eigentümer. Siehe dazu Kapitel „Realer Sozialismus / Kollektivierung, Verstaatlichung, Vergesellschaftung“)
Mit der Vergesellschaftung werden die Voraussetzungen geschaffen, dass die Produktionsmittel der gesamtgesellschaftlichen Versorgung – und nicht staatlichen oder privaten Bereicherungsinteressen – zur Verfügung stehen und in diesem Sinne auch genutzt werden.


1 Antwort auf “2 Voraussetzungen der BVW – – – – – – – – – – – – – – – – 2.1 Vergesellschaftung der Produktionsmittel”


  1. 1 Inhaltsverzeichnis « Bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft statt Kapitalismus Pingback am 05. Dezember 2008 um 17:21 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.