2.4 Überregionale Durch- und Umsetzung der BVW

Schließlich lässt sich die BVW nicht im „kleinen Rahmen“, lokal begrenzt, praktizieren. Es sind möglichst viele Ressourcen miteinzubeziehen. Nur so ist eine umfassende Güterproduktion möglich. Die BVW ist keine Subsistenzökonomie, in der wenige Güter für den Eigenbedarf einer kleinen Gemeinschaft von dieser selbst erzeugt werden, sondern soll die Versorgung einer größeren Region mit den vielfältigsten Gütern gewährleisten. Dies setzt die Ressourcenbeschaffung und Arbeitsteilung im großen, idealerweise weltweiten Maßstab, voraus.


1 Antwort auf “2.4 Überregionale Durch- und Umsetzung der BVW”


  1. 1 Inhaltsverzeichnis « Bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft statt Kapitalismus Pingback am 11. Dezember 2008 um 15:22 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.