2.3 Hohes Niveau der Technologie

Eine weitere Voraussetzung besteht darin, dass die Gesellschaft einen Wissensstand erreicht hat, der einen Einsatz von Technologien ermöglicht, die den Menschen bei seiner Arbeit hinsichtlich des Einsatzes körperlicher Kräfte und der Zeitbeanspruchung entlasten.
Benötigt werden auch Technologien, welche die Herstellung vielfältiger Güter in ausreichendem Maße und guter Qualität ermöglichen.
Es wäre durchaus möglich, eine geplante Versorgungswirtschaft auch auf relativ niedrigem technologischen Niveau einzurichten. Doch ein hohes Niveau der Technologie erhöht auch das Niveau des „guten Lebens“ und der „angenehmen Arbeitsbedingungen“.
Die Vorstellung einer Versorgungswirtschaft auf niedrigem technologischen Niveau erscheint überdies insofern müßig, da die Technologie einen Entwicklungsstand erreicht hat, der die Erreichung der oben angegebenen Zwecke in jeder Hinsicht ermöglichen sollte.
Ein Zurückdrehen der Technologie ist also nicht sinnvoll, – ein sinnvollerer Einsatz als in der Marktwirtschaft wird allerdings anzustreben sein.


1 Antwort auf “2.3 Hohes Niveau der Technologie”


  1. 1 Inhaltsverzeichnis « Bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft statt Kapitalismus Pingback am 05. Dezember 2008 um 17:16 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.