5 Geld als Kredit

Mit dem Einsatz als Kredit hat sich das Geld von der Funktion des bloßen Zahlungsmittels emanzipiert. Der Kredit ermöglicht den Unternehmern, sich mit einem Kapitalvorschuss in die Schlacht um Marktanteile zu werfen – auch mit dem Risiko, diesen bei verlorener Schlacht nicht mehr bedienen zu können.
Je nach Vehemenz der Schlacht, der Größe und Bedeutung der Beteiligten gerät fallweise die ganze Ökonomie (nicht nur eines Landes) ins Trudeln. Unternehmen und ihre Zulieferer müssen zusperren, Banken geraten in Schwierigkeiten und mit diesen das gesamte Kreditsystem. Währungsverfall, Massenarbeitslosigkeit und ab und zu ein Krieg sind recht bekannte Phänomene in der Geschichte der Marktwirtschaft.
Heutzutage meinen Minister und Staatsbankdirektoren – als Hüter der heimischen Ökonomie – mit einer geschickten Wirtschaftspolitik die für sie wie Naturkatastrophen hereinbrechenden Krisen im Zaume halten zu können. Eine gut gehende Wirtschaft mit niedriger Arbeitslosigkeit bereitet da ebenso viele Sorgen wie eine darniederliegende, denn es besteht auch immer die Gefahr des „Überhitzens“ der Konjunktur. Es wird dann staatlicherseits einiges unternommen, um die Wirtschaft abzuschwächen, sodass in Folge wieder mehrere Unternehmen zusperren müssen, Leute vermehrt arbeitslos werden und dann nicht mehr in der Lage sind, ihre Kredite zurückzuzahlen.


1 Antwort auf “5 Geld als Kredit”


  1. 1 Inhaltsverzeichnis « Bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft statt Kapitalismus Pingback am 11. Dezember 2008 um 14:57 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.